• Für den Kauf dieses Artikels müssen Sie einen Nachweis Ihrer Bezugsberechtigung erbringen. Wir akzeptieren den ausgefüllten Antrag auf Bezugsberechtigung oder eine Kopie Ihrer Abschluss-Urkunde (Bachelor, Master oder Diplom), die Sie uns mailen/faxen oder im Checkout hochladen können.

MOVE 4–8

Motorische Entwicklung im Vor- und Grundschulalter

Ein Motoriktest für 4- bis 8-jährige Kinder

1. Auflage

von Anne Wyschkon, Kristin Jurisch, Heike Bott, Günter Esser

Herausgeber: Günter Esser, Marcus Hasselhorn, Wolfgang Schneider

Paper and Pencil

Auf Lager

€ 98,00
ohne USt.

Auf Lager

€ 22,00
ohne USt.

Auf Lager

€ 28,00
ohne USt.

Auf Lager

€ 6,50
ohne USt.

Auf Lager

€ 6,50
ohne USt.

Auf Lager

€ 7,50
ohne USt.

Auf Lager

€ 7,50
ohne USt.

Auf Lager

€ 7,50
ohne USt.

Auf Lager

€ 5,00
ohne USt.

Auf Lager

€ 5,00
ohne USt.

Auf Lager

€ 9,00
ohne USt.

Auf Lager

€ 42,00
ohne USt.

Auf Lager

€ 34,00
ohne USt.

Auf Lager

€ 14,80
ohne USt.

Auf Lager

€ 188,00
ohne USt.

Auf Lager

€ 28,00
ohne USt.

Auf Lager

€ 24,00
ohne USt.

Auf Lager

€ 58,00
ohne USt.

Auf Lager

€ 139,00
ohne USt.

Auf Lager

€ 139,00
ohne USt.

Auf Lager

€ 46,00
ohne USt.

Einsatzbereich

Mit dem MOVE 4–8 ist eine Untersuchung des motorischen Entwicklungsstandes von Kindergarten- und Grundschulkindern zwischen 4;0 und 8;11 Jahren möglich. Es handelt sich um einen abwechslungsreichen Individualtest, der im Unterschied zu den meisten Tests dieser Art nicht nur einen Gesamtnormwert zum motorischen Entwicklungsstand liefert, sondern auch getrennte Normwerte zur Feinmotorik und Grobmotorik bzw. Ganzkörperkoordination der Kinder. Um den Leitlinien für die Diagnostik Umschriebener Entwicklungsstörungen der motorischen Funktionen (UEMF) gerecht zu werden, enthält der MOVE 4–8 zudem normierte Fragebögen zur Einschätzung des motorischen Alltagsverhaltens durch Eltern, Erzieher und Lehrer.

Beschreibung

Die motorischen Fähigkeiten von Kindergarten- und Grundschulkindern werden im Bereich der Feinmotorik mit 7 Untertests, in der Ganzkörperkoordination mithilfe von 8 Untertests erfasst. Vierjährigen werden lediglich 7 der 15 Untertests vorgegeben. Im Fokus steht die differenzierte Abbildung von schwachen koordinativen Leistungen sowie die damit verbundene Frage nach der Notwendigkeit der Einleitung von Fördermaßnahmen. Im Kindergartenalter eignet sich das Verfahren auch zur Diagnostik überdurchschnittlich guter koordinativer Fähigkeiten.

Wichtige Vorteile des Tests liegen neben seinem hohen Aufforderungscharakter darin, dass der MOVE 4–8 auf kleinem Raum (3,50 m x 3,50 m) durchführbar ist und an einer großen Eichstichprobe normiert wurde.

Zuverlässigkeit

Die internen Konsistenzen auf der Ebene der Gesamtwerte des MOVE 4–8 liegen zwischen α = .68 und α = .91.

Testgültigkeit

Anhand relevanter Untertests aus der M-ABC-2, der LOS KF 18, des KTK und der BUEVA-III werden Ergebnisse zur inneren kriterienbezogenen Validität und zur Korrelation des MOVE 4–8 mit Eltern-, Erzieher- und Lehrerurteilen wie auch zur Konstruktvalidität dargestellt. In der Gesamtwürdigung fielen diese Resultate zufriedenstellend aus.

Normen

Die Normen für den MOVE 4–8 beruhen auf einer Stichprobe von 1.265 Kindern zwischen 4;0 und 8;11 Jahren. Die Eichung erfolgte bis zum Alter von 5;11 Jahren in Halbjahresschritten, ab 6 Jahren in Jahresschritten. Neben T-Werten für die einzelnen Untertests liegen Normwerte für folgende Gesamtleistungen vor: Feinmotorik, Ganzkörperkoordination und Gesamtwert Motorik.

Bearbeitungsdauer

Die Durchführung dieses individuell vorzugebenden Testverfahrens beansprucht für die Vierjährigen (7 Untertests) etwa 30 Minuten, für Kinder ab fünf Jahren (15 Untertests) im Mittel zwischen 40 und 55 Minuten.

Erscheinungshinweis

In Anwendung seit 2018.

Copyright-Jahr

2018

Ref-ID: 51775