• Für den Kauf dieses Artikels müssen Sie einen Nachweis Ihrer Bezugsberechtigung erbringen. Wir akzeptieren den ausgefüllten Antrag auf Bezugsberechtigung oder eine Kopie Ihrer Abschluss-Urkunde (Bachelor, Master oder Diplom), die Sie uns mailen/faxen oder im Checkout hochladen können.

CFT 20-R mit WS/ZF-R

Grundintelligenztest Skala 2 – Revision (CFT 20-R) mit Wortschatztest (WS) und Zahlenfolgentest (ZF) – Revision (WS/ZF-R)

2., überarbeitete Auflage mit aktualisierten und erweiterten Normen

von Rudolf H. Weiß

Paper and Pencil

Auf Lager

€ 14,00
ohne USt.

Auf Lager

€ 114,00
ohne USt.

Auf Lager

€ 12,00
ohne USt.

Auf Lager

€ 12,00
ohne USt.

Auf Lager

€ 24,00
ohne USt.

Auf Lager

€ 26,00
ohne USt.

Auf Lager

€ 84,00
ohne USt.

Auf Lager

€ 49,00
ohne USt.

Auf Lager

€ 49,00
ohne USt.

Auf Lager

€ 48,00
ohne USt.

Auf Lager

€ 18,00
ohne USt.

Auf Lager

€ 14,00
ohne USt.

HTS 5

Hinweis zum Hogrefe Testsystem (HTS 5)

* HTS 5 benötigt einen HTS 5-Online-Portalzugang

Weitere Informationen zu den Software-Produkten finden Sie im Bereich Hogrefe Testsystem: Link.

Auf Lager

€ 84,00
ohne USt.

Auf Lager

€ 6,70
ohne USt.

Einsatzbereich

CFT 20-R: Kinder und Jugendliche von 8;5 bis 19;11 Jahren; Erwachsene von 20 bis 64 Jahren; Menschen mit geistiger Behinderung (spezielle PC-Version); Teil 1 als Screening-Test in der Hochbegabtendiagnostik; Förderdiagnostik. WS/ZF: Kinder und Jugendliche von 8;5 bis 19;11 Jahren.

Sprachfassungen

Dieses Testverfahren ist auch in englischer, niederländischer, norwegischer, polnischer, schwedischer, russischer, spanischer und tschechischer Sprache lieferbar. Zudem ist eine elektronische Version in arabischer, italienischer, norwegischer, russischer, schwedischer und tschechischer Sprache verfügbar.

Beschreibung

Der CFT 20-R erfasst das allgemeine intellektuelle Niveau (Grundintelligenz) im Sinne der „General Fluid Ability“ nach Cattell. Diese kann umschrieben werden als Fähigkeit, figurale Beziehungen und formallogische Denkprobleme mit unterschiedlichem Komplexitätsgrad zu erkennen und innerhalb einer bestimmten Zeit zu verarbeiten. Da dies durch sprachfreie und anschauliche Testaufgaben geschieht, werden Personen mit schlechten Kenntnissen der deutschen Sprache und mangelhaften Kulturtechniken nicht benachteiligt. Der CFT 20-R besteht aus zwei gleichartig aufgebauten Testteilen mit je vier Untertests (Reihenfortsetzen, Klassifikationen, Matrizen und topologische Schlussfolgerungen). Die Itemzahl in Teil 1 beträgt 56 Items, in Teil 2 sind es 45 mit erhöhtem Schwierigkeitsgrad. Zwei unterschiedliche zeitliche Vorgaben in Teil 1 ermöglichen es in der Diagnostik, den verschiedenen Arbeitsgeschwindigkeiten der Probanden besser gerecht zu werden.

Mit den beiden Ergänzungstests Wortschatz-(WS) und Zahlenfolgenaufgaben (ZF) können verbale und numerische Elemente des Faktors Verarbeitungskapazität erfasst werden, die als wichtige Faktoren der „Cristallized Ability“ angesehen werden können. Der Wortschatztest misst den über den Grundwortschatz der deutschen Sprache hinausgehenden Wortschatz aus der Umgangssprache und liefert damit Anhaltspunkte zum Status der Allgemeinbildung. Mit dem Zahlenfolgentest kann das Erkennen von Regeln und Gesetzmäßigkeiten bei einfachen bis zu komplexen numerischen Aufgabenstellungen diagnostiziert werden. Durch den zusätzlichen Einsatz von WS und ZF wird eine Profilanalyse des zentralen Intelligenzfaktors „Verarbeitungskapazität“ nach Jäger mit numerischen, verbalen und figuralen Aufgaben möglich. Die beiden Ergänzungstests stellen jedoch eigenständige Teiltests dar, die auch unabhängig vom CFT 20-R angewendet und bezogen werden können.

Für die 2. Auflage wurden die Manuale überarbeitet, aktualisiert und neue Forschungsbefunde integriert. Die Normen wurden anhand von Erhebungen zwischen 2011 und 2015 geprüft, aktualisiert und erweitert. So liegen erstmals für den Altersbereich 20 bis 64 Jahre repräsentative Altersnormen für den CFT 20-R Teil 1 und extrapolierte Normen für Teil 2 vor. Für geistig behinderte Personen wurde eigens eine separate PC-Version mit eigenen Normen erstellt. Ebenfalls nur für den PC ist erstmals eine Fassung mit Instruktionen auf Arabisch im HTS verfügbar.

Hinweis

  • Dieses Verfahren kann als Papier-Bleistift-Verfahren oder PC-gestützt im Hogrefe Testsystem durchgeführt werden.
  • Für die Papier-Bleistift-Version liegt ein separat erhältliches Auswerteprogramm vor, das den Aufwand gegenüber der händischen Auswertung deutlich minimiert und die Ergebnisse anhand anschaulicher Grafiken und Tabellen präsentiert.

Zuverlässigkeit

CFT 20-R: Die Stabilität liegt bei rtt = .80 bis .82 (Zeitabstand: drei Monate), die interne Konsistenz bei Cronbachs Alpha = .95. WS/ZF-R: Die Reliabilitätskennwerte liegen bei r = .87 (WS) bzw. r = .91 (ZF).

Testgültigkeit

CFT 20-R: Faktorielle Validität durch hohe Ladungen aller CFT 20-R Subtests auf einem Faktor („General Fluid Ability“) gegeben. Korrelationen mit anderen Intelligenztests (r = .57 bis r = .73) und der Schulnote in Mathematik (r = .50 bis r = .57). Gute prognostische Validitätswerte (Schulbeobachtungen 6–10 Jahre). WS/ZF-R: Fremdanalysen bestätigen prognostische Validität des WS/ZF für Schulerfolg (Gymnasium und Realschule). Kriteriumsvalidität nachgewiesen durch Zusammenhänge mit Konstrukt nahen und Konstrukt fernen testpsychologischen Kriterien sowie schulischen Leistungsbewertungen (Noten).

Normen

CFT 20-R: Repräsentative Altersnormen von 8;5 bis 19;11 Jahren (N > 4.300) in Halbjahres- bzw. Jahresschritten für 5 Testparameter sowie Klassenstufen-Normwerte für das 3. bis 10./13. Schuljahr für ebenfalls 5 Testparameter. Kontrollnormierung 2015 (N = 870) bestätigte die Normen mit geringfügigen Anpassungen. Für den Altersbereich von 20 bis 64 Jahren neue empirische Normen für Teil 1 in 5-Jahresschritten (N = 5858) sowie extrapolierte Normen für Teil 2. Eigene Norm für Menschen mit geistiger Behinderung im Alter von 20 bis 50 Jahren in spezieller PC-Version im HTS.WS/ZF-R: Altersnormen (8;5 bis 19;11 Jahre) und Klassenstufennormen (3.–6. Schuljahr) für alle Schularten (N > 2.700). Kontrolltests 2015 (N = 870) bestätigten die Gültigkeit der Normen. Skalen der Normtabellen: IQ-Werte bzw. T-Werte dazu Transformationstabellen für IQ-, T-, SW-Skala und PR.

Bearbeitungsdauer

CFT 20-R: Inkl. Einführung ca. 50 Min., Kurzform (1. Testteil) ca. 35–40 Min. Bei Gruppentestungen ist mit jeweils ca. 10 Min. mehr Zeitbedarf zu rechnen. WS-R: Ca. 8–10 Min. (max. 12 Minuten). ZF-R: Je nach Durchführungsart 12 Minuten oder 16–20 Minuten (separate Normtabellen).

Erscheinungshinweis

In 2., überarbeiteter Auflage mit aktualisierten und erweiterten Normen seit 2019 lieferbar.

Copyright-Jahr

2019

Ref-ID: 0206012